Reichsadler 1889 - 1918 - trans klein
Schriftzug

Meilensteine preußischer Rechtsgeschichte

1794 - Allgemeines Landrecht für die Preußischen Staaten (PrALR)

Links:

1803 - Hauptschluss der außerordentlichen Reichsdeputation

Die wurde einberufen um den Austritt der Reichsstände die zum Rheinbund (Napoleons Alternative zum hl. Röm. Reich deutscher Nationen) gegangen sind zu regeln. Da wurden alle die raus gingen schon abgefunden.

Links:

Text:

Oder:

1806 -  Freistellung der verbliebenen Reichsstände des hl. Röm. Reiches von ihren Rechten und Pflichten im hl. Röm. Reich durch Kaiser Franz den Zweiten

Gesetzestext dazu für k. k. deutschen Erbländer im ALEX: http://alex.onb.ac.at/cgi-content/alex?aid=pgs&datum=1806&page=174&size=45

Im http://alex.onb.ac.at/ sind alle Österreichischen Gesetzestexte der Geschichte zu finden.

Link: https://www.lernhelfer.de/schuelerlexikon/geschichte/artikel/erklaerung-des-kaisers-franz-ii-von-1806

1815 -  Deutscher Bund nach dem Wiener Kongress

Links:

1848
Die Eingeborenen in den deutschen Ländern = das deutsche Volk sind Lehensherren des Landes. Der Pontifex Maximus (= oberster Priester in
Babylon/Baal) in Rom ist mit seinen Lizenznehmern, dem Adel, außen vor. Die Pfründe für das Verwalten der Sklaven sind für sie weg.

1848 – 1849
Frankfurter Nationalversammlung: Festlegung der Grundrechte des Deutschen Volkes <-> der bürgerliche Tod ist ausgeschlossen.

Links:

Gesetzestext:

1850
Verfassungsurkunde für den Preußischen Staat - 31. Januar 1850

Links:

 

Als einziger Staat im Deutschen Bund setzt Preußen die Grundrechte die durch die Frankfurter Nationalversammlung festgelegt sind in seine Verfassung.

Die Grundrechte besitzt jedoch jeder eingeborene Deutsche in einem der Bundesstaaten des Deutschen Bundes von 1815. = >

Jeder der einem deutschen Bundesstaatsangehörigen ohne ordentliche gesetzliche Grundlage in einem Grundrecht schädigt, begeht eine Straftat im Völkerrecht = Deutsches Recht und mittlerweile auch eine Straftat im Besatzungsrecht.

Die Besatzer sind für den Schaden an einem zivilen Grundrechtberechtigten haftbar. Es gilt die Haager Landkriegsordnung und die Genfer Konventionen!

Mit der Proklamation des Bundesstaates Preußen vom Oktober 2019 ist das Kriegsrecht, das seit zwei Tagen vor Ausbruch des ersten Weltkriegs galt, aufgehoben.

Alle Grundrechte sind wieder da.

Alle Verletzungen von Grundrechten werden vor ordentlichen Gerichten angeklagt.

Jeder Bundesstaatsangehörige hat seine Grund- und Bodenrechte innerhalb des Gebietes des Deutschen Bundes egal welche Sprache er spricht.

Weist eure Abstammung aus einem der Bundesstaaten von 1848 nach und besorgt die Bundesstaatsangehörigkeit.

Reaktiviert die Verwaltung eures Bundesstaates!

Füllt eure Landtage mit Bundesstaatsangehörigen und macht Gesetzte die der Gemeinschaft der Menschen dienen.

Dann ist das Gute und Schöne mit Euch!

 

[Home] [Völkerrechtssubjekt] [Proklamation] [StAG - DEUTSCH] [Der ewige Bund] [Reichsgebiet] [Grundrechte dt. Volkes] [Menschenrecht] [Rechtsgeschichte] [Knox-Porter-Resolution] [Brest-Litovskt] [100 Jahre Krieg] [Geschichte] [Videobeiträge] [Österreich] [Pharma, Impfen] [Notizen] [Download] [Veranstaltungen] [Häufig gestellte Fragen] [Lage]